Route 3: „The Best of the Rest“
(am Rande der Innenstadt)

„The best of the rest“: südliche Grachten, die Amstel und westliche Grachten

Wegen Corona / Covid-19 sperrt die Stadt Amsterdam an manchen Tagen die Grachten der Innenstadt. Das hat einen erheblichen Einfluss auf die möglichen Fahrtrouten. „The Best of the Rest“ ist die schönste alternative Fahrtroute die Sie an diesen Tagen fahren können.

Auch wenn Sie selber keine Lust auf das richtige Zentrum haben, oder sich gerne mal die Bereiche ‚Oud-Zuid‘ (Alt-Süd) und ‚Oud-West‘ (Alt-West) vom Wasser aus ansehen möchten, ist diese Route empfehlenswert. Ausserdem fahren Sie auch ein nettes Stück auf der beeindruckenden Amstel. 

Ohne lange Pausen dauert diese Fahrtroute etwa drei Stunden.

Was erwartet Sie auf dieser Route? 

Hier bekommen Sie die Stadtteile gerade ausserhalb der richtigen Innenstadt zu sehen. Unterwegs gibt es u.A. die folgenden Sehenswürdigkeiten: 
1. Gebäuden und Brücken vom berühmten Architekten Berlage
2. die Skyline vom Amstelbahnhof
3. die ehemaligen Stadtarchiven
4. Hausbooten in allen Grössen und Formen
5. das schicke Amstel Hotel 
6. die Niederländische Bank
7. die Heineken Experience
8. das Rijksmuseum
9. der Max Euweplein und der Eingang zum Vondelpark
10. die relativ ruhigen Grachten im Stadtteil Oud-West
11. der Bilderdijkpark
12. die Foodhallen
13. das kleine Rotlichtviertel an der Ruysdaelkade
14. die ‚Goldküste‘ im Apollo-Viertel
15. der Beatrixpark

Wie fahren Sie diese Route? 

Sie bekommen von uns einen grossen laminierten Stadtplan. Auf diesem Plan zeigen wir Ihnen vor der Abfahrt wie Sie fahren sollten.